Als Freiberufler bewerben

Tipps für eine volles Auftragsbuch

Gerade zu Beginn der freiberuflichen Karriere stehen Freelancer oft vor der Herausforderung, wie Sie an die ersten Aufträge gelangen können. Neben der richtigen Herangehensweise sind hier auch wichtige Unterlagen, wie das persönliche CV, elementar. Im folgenden Artikel möchten wir Dir ein paar Tipps geben, wie du möglichst effektiv für ein gefülltes Auftragsbuch sorgst.

volles Auftragsbuch als Freiberufler

Sei der/ die Richtige für den Job

Zunächst solltest Du dir über deine Ausrichtung als Freiberufler im Klaren sein und dich in deiner (Teil-)branche fachkundig zu informieren. Gerade am Anfang gilt es sich vorstellig zu machen und sich initiativ zu bewerben. Hierfür ist es wichtig, dass die entsprechende Bewerbung auf aktuelle oder zukünftige Needs der Branche und damit der Kunden eingeht. Firmen suchen gezielt nach Experten, die Ihnen dabei helfen Herausforderungen zu meistern und Probleme zu lösen. Entsprechende Skills, Erfahrungswerte und Qualifikationen sollten herausgestellt werden. Nicht nur das “who is who” sondern auch das “who is how” der Kunden ist entscheidend.

Dein Anschreiben sollte hierauf abzielen. Es sollte dem potenziellen Kunden oder Vermittler auf den ersten Blick vermitteln, welche Erfahrungen und Skills Dich dazu befähigen, die anstehenden Aufgaben zu lösen. Verzichte darauf, zu umfangreiche Informationen in Dein Anschreiben aufzunehmen, um hier einen bedarfs- und damit zielorientierten Eindruck zu hinterlassen. Dies gilt ebenfalls für eine ausführliche Beschreibung deiner Person und deiner Motivation zu deinem Job. Sympathiepunkte können gesammelt werden, wenn dein potenzieller Kunde einen Bedarf für deine Fähigkeiten zeigt.

Sei der Mann/ die Frau vom Fach

Nachdem das Interesse eines zukünftigen Kunden geweckt ist, möchte dieser sich von deiner (bisherigen) Behauptung überzeugen, seine Probleme lösen zu können. Hierfür dient dein CV. Eine Studie des Jobportals the ladders via Eyetracking ergab, dass Recruiter in den ersten Sekunden auf den Namen sowie die aktuelle bzw. letzte Position sowie Arbeitgeber schauen. Achte also darauf, dass diese Position Erfolge oder Fähigkeiten beinhaltet, die dein potenzieller Kunde benötigt, um deinem Nutzenversprechen schon beim ersten Eindruck eine fundierte Grundlage zu liefern.

Hierbei sollte dein CV die relevanten Stationen deiner Karriere aufführen, die dich für den angestrebten Auftrag qualifizieren. Hab keine Angst Lücken zu lassen, wenn deine Tätigkeiten in dieser Zeit nicht zum Auftrag oder Kunden passen. Es ist wichtig einen strukturierten und passenden Eindruck zu hinterlassen. Hebe deine Erfolge dabei heraus, ohne diese übertrieben auszuschmücken

Sei digital und vernetzt

Zur Bewerbung gehört natürlich auch ein aktueller Link zu einem Netzauftritt deiner Wahl. Dieser sollte aktuell und gepflegt sein und deine Kerngebiete als Freelancer übersichtlich darstellen. Durch die Änderungen der Datenschutzrichtlinien auf EU-Ebene (DSGVO) kann es hier sogar sinnvoll sein, ein Online-CV anzulegen oder hierfür einen Onlinedienst zu nutzen, welcher das versenden der CVs über einen Link ermöglicht. Alle Vorteile des Versands via CV-Link findest du hier:

Der entscheidende Vorteil, dass keine deiner persönlichen Daten physisch gespeichert werden und somit die Sicherheit deiner Daten garantiert ist. Beide Seiten ziehen hier ihren Nutzen, da im Falle eines Löschungsantrags keine etwaigen Kopien von PDFs von Desktops, Ordnern und Servern gesucht und gelöscht werden müssen. Ein drohendes Bußgeld wird so kategorisch ausgeschlossen.

Wir liefern eine solche Software mit GravityCV. Unsere Entwickler haben sich mit den Richtlinien der DSGVO intensiv befasst und als Lösung hierfür CV-Links mit individuell einstellbarer Haltbarkeit entwickelt. So können CVs für die Entscheidungsphase von potenziellen Kunden zur Verfügung gestellt werden. Die persönlichen Daten bleiben hierbei auf unserer Seite. Deine Daten kannst Du dir per Klick herunterladen und einsehen. 

Anfragen, Aufträge, Auslastung

Sind die ersten Kunden akquiriert und ist das Vertrauen zu diesen aufgebaut, steht den Aufträgen nichts mehr im Wege. Studien zufolge sind 78% der vergebenen Aufträge an freiberufliche Mitarbeiter Folgeaufträge von erfolgreich verlaufenen Projekten. Unausweichlich stellt sich die Situation ein, dass mehr Anfragen eingehen als Aufträge bearbeitet werden können.

Hier stoßen Freiberufler häufig auf ein Dilemma: Die Kapazitäten reichen eigentlich nicht aus, aber man möchte sein bestmögliches geben um den Auftrag in den verbleibenden, schmalen Kapazitäten unterzubringen. Am Ende des Tages lehnt man den Auftrag ab, verbringt aber eine halbe Stunde bis Stunde damit sich ein kurzes Vorabbriefing einzuholen und dem Interessenten die persönlichen Unterlagen zur Verfügung zu stellen. Dies kostet Zeit, die man gerade nicht hat.

Dennoch möchte man natürlich eine langfristige Vollauslastung bestmöglich erreichen und somit sicherstellen, dass man nach der Beendigung des aktuellen Projektes möglichst nahtlos an neue Aufträge anschließen kann. Hierfür kann es sinnvoll sein hauptsächlich mit Vermittlern zu arbeiten und diese über die aktuelle Verfügbarkeit auf dem Laufenden zu halten. Auch auf dem persönlichen Webauftritt bietet sich eine Angabe über freie Kapazitäten an, um dies für potenzielle Kunden transparent darzustellen.

Cloudbasierte CVs

Auch an diesem Punkt setzen wir mit GravityCV an. Durch die integrierte Suchfunktion lassen sich auch umfangreiche Projektsammlungen intuitiv nach den Suchfeldern des Kunden filtern. Dies spart Zeit auf beiden Seiten, du legst schnell und einfach nur 1 CV an und für Interessenten erübrigen sich zahlreiche Rückfragen. Hierzu gehört auch die Angabe von Stunden- und Tagessätzen, welche zu den häufigsten Nachfragen führen.

Außerdem werden Kunden und Vermittler automatisch über die eigene Verfügbarkeit informiert. Nicht nur werden so wichtige Minuten gespart, in denen du deine Unterlagen neu aufbereiten musst, obwohl deine Kapazitäten bereits ausgeschöpft sind, auch kann hierdurch langfristig eine gute Auftragslage gesichert werden. Neugierig? Registriere dich jetzt unter https://my.gravitycv.com/session/register

Bleib auf dem Laufenden...

Erhalte frischen Input und die neusten Freelancer-Storys
direkt nach der Veröffentlichung.